Unter folgendem Link:

https://www.ardmediathek.de/video/mensch-leute/unterwegs-im-biberrevier/swr-rheinland-pfalz/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE0Mzc4NzA/

 

PRESSE-INFORMATION

MENSCH LEUTE: Tierische Managerin – Unterwegs im Biberrevier

Ostermontag, 5. April 2021, 18:15 Uhr im SWR Fernsehen und anschließend in der ARD-Mediathek

Die Biber breiten sich aus in Rheinland-Pfalz – doch nicht alle freuen sich darüber. Wie sich die Wogen beim Streit um den kleinen Nager glätten lassen, zeigt „MENSCH LEUTE“ am Ostermontag, 5. April 2021, um 18:15 Uhr im SWR Fernsehen. Danach steht die Folge in der ARD-Mediathek zur Verfügung.

Kleine Landschaftsarchitekten auf dem Vormarsch

Die Anzahl der Biber in Rheinland-Pfalz wächst beständig. Über 300 Tiere, eingewandert aus den benachbarten Bundesländern, sind es mittlerweile. Stefanie Venske kennt die Stellen im Land, wo die Biber ihre Bauten anlegen und die Natur verändern. Biber sind echte Landschaftsarchitekten, nur eben „unstudiert“, sagt sie. Mitunter führt die tierische Umgestaltung der Landschaft auch zu Konflikten: etwa mit Landwirt*innen, die sich weniger über überschwemmte Felder freuen. Stefanie Venske, Chefin des Bibermanagements in Rheinland-Pfalz, ist dann sofort zur Stelle und gleicht aus.

Moderation ist gefordert

Denn während Biber für die einen spannende Lebewesen sind, sehen andere in ihnen lästige Schädlinge, die massiv in menschgemachte Strukturen eingreifen. Doch die Nager sind streng geschützt und dürfen weder gejagt, noch in ihrer Lebensumwelt beeinträchtigt werden. Venske bemüht sich um einen Interessenausgleich zwischen der Pro- und Contra-Gruppe. Dabei konnte sie schon etliche Verbündete gewinnen, die sich ehrenamtlich in den verschiedenen Revieren um die Tiere kümmern.

Mit der Bibermanagerin quer durchs Land

Vom Westerwald über die Eifel, vom Pfälzerwald bis in den Hunsrück reicht Venskes Zuständigkeit. Überall ist die Leiterin des Natur-Erlebnis-Zentrums Wappenschmiede Fischbach unterwegs, erfasst die Anzahl der Tiere, dokumentiert und kontrolliert die Biberwohnorte, die sogenannten Biberburgen. Sie greift regulierend in die Vermehrung der Biber ein und ersinnt Maßnahmen, wenn es irgendwo hakt – immer mit dem Ziel einer friedlichen Koexistenz von Menschen und Bibern.

Programmtipp:

„MENSCH LEUTE: Tierische Managerin – Unterwegs im Biberrevier“ am Ostermontag, 5. April 2021, um 18:15 Uhr im SWR Fernsehen. Die Sendung ist nach Ausstrahlung auch in der ARD-Mediathek verfügbar.

Newsletter „SWR vernetzt“ http://x.swr.de/s/swrvernetztnewsletter

Pressekontakt: Claudia Lemcke, Tel. 06131 929 33293, claudia.lemcke@SWR.de